Raus aus der Comfortzone

Nachdem 18Tom60 in den letzten Tagen zunehmend Wohlfühl-Kinder-Massecaches für sich entdeckt hatte (siehe hier und hier), war es für mich an der Zeit, ihn aus der Comfortzone heraus zu schubsen. So ging es also heute auf nach Gilching, um den Outdoorteil des hammerharten „The Riddle 7 – Habt ihr sie noch alle?“ in Angriff zu nehmen. Die Vorarbeit hatte ich vor einiger Zeit schon mal gestartet. Da ich irgendwann nicht weiterkam hatte ich den Mysterie dann auf Eis gelegt. Umso glücklicher war ich, als 18Tom60 dann vor einer Weile die Finalkoordinaten aus dem Hut gezaubert hatte.

Vor Ort waren wir zunächst unschlüssig, wo denn genau der Einstieg in dieses Abenteuer sein sollte. Zwei Möglichkeiten waren schnell erspäht, leider jedoch nicht ohne weiteres zu erreichen. Leiter wäre dabei gewesen, das wäre aber dennoch zu gefährlich gewesen und kann nicht im Sinne des Owners gewesen sein. Also alternative Einstiegsmöglichkeit gesucht und gefunden. Der eigentliche Weg zum Cache war dann in maximaler Büßerhaltung zu absolvieren, genau nach meinem Geschmack. Da der Owner offensichtlich ein Hundling ist, mussten wir den Weg nicht nur hin und zurück sondern das ganze gleich doppelt. Glücklicherweise hatte ich aus unserem länger zurückliegenden Besuch bei „Dachau’s Brücken #1“ meine Lehren gezogen und war heute, vermutete ich doch Ähnliches, perfekt vorbereitet (Knieschohner: Jeah!).

Nach absolviertem Log ging es noch weiter, ein paar (bezüglich der Location) unspektakulärere aber doch schöne Dosen im näheren Umfeld einzusammeln und dann ab nach Hause bevor die Ausgangssperre greift.

Schöner Abend mit schön unangenehmem Cache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.