17 Funde (+1) in Mittelstetten und Umgebung

Es war mal wieder soweit, den ganzen Tag zu wenig Bewegung gehabt, Glühwein getrunken und Plätzchen gegessen, da ruft der Körper nach frischer Luft und etwas Bewegung!

Eine kurze „wer hat Zeit und Lust“ Nachricht in den Chat geschrieben und gehofft, es meldet sich schnell jemand?!? TheRealJoshi war sofort am Start und auch seine Schwester PadmaMarjorie wollten RAUS! Aal-ex79 war nicht im Lande und von WolfingermitWauWau und Spewn fehlte jede Spur… auch den ganzen langen Abend lang. Aber egal, das nächstes Mal sind wir alle wieder komplett.

Kurze Besprechung im Auto und los ging es auf der B471 Richtung B2. Auf dem Weg dorthin konnte noch ein schneller „hin und mit (Bauer sucht Kaiser) “ geborgen werden, den ich schon gefunden hatte. Weiter ging es ins Niemandsland Mittelstetten. 1. Station war ein TB Hotel an der B2, dabei das Auto fast in einen Graben versenkt…. Was man nicht alles in Kauf nimmt, um einen Schatz zu heben. Nach einem kurzem Fussmarsch fanden wir das Häuschen auch schnell, aber wer hatte die richtige Zahlenkombination? Dank Dr. Google wurde das Problem schnell gelöst aber leider waren keine TB in der Schachtel, dafür unzählige 8-Beinige Freunde…. Lecker. Geloggt und weiter ging.

Jetzt aber ging es weiter nach Mittelstetten, OMG hier stehen echte Paläste rum, aber wer will denn hier jenseits der Zivilisation eigentlich leben. 2x gestoppt und „im und am“ Bushaltehäuschen fündig geworden. Die wurden bestimmt von einem einheimischen Pendler gelegt, die Koordinaten wurden zudem mit einem Sechstanten eingereicht, denn diese stimmten gar nicht. Egal gefunden und geloggt.

Als nächstes warteten 2 von mir gelöste Rätsel darauf, gefunden zu werden. 1. Rätsel war gleich gefunden, zum 2. mussten wir ein wenig laufen. Der eisige Wind kam genau von vorne, gemischt mit etwas Regen und Schnee, eigentlich verrückt, bei so einem Wetter raus zu gehen. Auf dem Weg zum Cache haben wir uns schon unterhalten, warum dieser mitten auf einem Feld versteckt ist, denn wir hatten keine Schaufeln zum graben dabei. Verlassen und in der Nähe der finalen Koordinaten sahen wir einen Strommasten (mitten auf dem Feld), also nix wie hin. Was für ein Batz und Dreck, zum Glück fuhren wir heute nicht mit meinem Auto…. Danke PatmaMajorie. Wir haben gesucht aber nix gefunden, bis TheRealJoshi einen log vorlas… Falsche Wegseite. Also raus aus dem Feld, OMG sahen unsere Schuhe aus und zum auf zum nächsten Masten. Dort wurden wir sofort fündig, 130m von den kords entfernt. Tipp: E ist 650 am Ende. Auf dem Weg zurück zum Auto versuchten wir unsere Schuhe zu reinigen, am Auto waren zum Glück Pfützen die das unmögliche möglich machten, saubere Schuhe.

Weiter ging es nach Baindlkirch, zum „Boandl“, die meisten werden es nicht kennen. Dorfdisco, Bauern, saufen, Schlägereien, aber gute Mucke! Die Dose wurde sofort gefunden, diese lag am Boden, war nass und verschimmelt, lecker. Klar das wir da nur einen Fotolog machten. Weiter ging es zu 3 sehr schöne Caches, diese wurden wohl von einer Schweizerin versteckt. Wir hatten in der Vergangenheit schon einige gefunden und jede war sehr aufwendig und liebevoll gebastelt. Natürlich gibt man dafür auch ein ❤️.

Danach wurden noch ein paar schnelle Tradis gefunden und geloggt. Einmal ging es zu einem… Naja Baum, der keiner mehr war und wir glaubten das gegrunze von Wildschweinen in unmittelbarer Nähe gehörte zu haben. Vollstes Aufmerksamkeit bei allen, denn mit diesen Biestern ist nicht gut Kirschen zu essen, geschweige zu cachen. Aber zum Glück ist nix passiert.

Jetzt wurde es verrückt. Wir hatten einen Cache im Auge (Stargate Bayern) und was wir dort fanden oder sahen passte nicht wirklich in diese Gegend. War es Kunst oder doch das Tor zu einer anderen Welt. Wir könnten beides nicht beantworten, fanden aber sehr schnell die Dose.

Auf dem Weg nach Hause wollten wir noch eine Letterbox machen, aber egal welche Koordinaten wir anliefen, wir fanden nix. Tja, das kann passieren, wenn unsere Spürnase Spewn nicht dabei ist. Ich habe beim Owner nachgefragt was die richten Koordinaten sind, der hatte uns mitgeteilt das da wohl etwas nicht stimmen kann und uns die Erlaubnis erteilt, auch ohne Fund zu loggen.

Was wir auch tun werden bevor dieser archiviert wird.

Im grossen und ganzen war es ein netter aber kalter Abend, wir hatten viel Spaß, frische Luft und am Ende doch 17 erfolgreiche Funde.

Bis zum nächsten Mal, frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr, mit vielen Caches.

Möge die Macht mit euch sein…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.