Waldcache-Runde bei Eichenau

Immer noch mitten in der Corona-Kriese war ich auf der Suche nach einem lohnenden Ausflugsziel für mich und meine kleinen Mitcacherinnen. Diesmal muss ich sagen, dass sich ein Blick über die geocaching.com Grenzen hinaus, lohnte. Auf opencaching.de stieß ich auf eine interessante Runde ganz in unserer Nähe. Die „Waldcaches“ in der Allinger-Gern südwestlich von Eichenau. Schnell waren wir am Startpunkt und schon ging es, bepackt mit allem notwendigen, los in diesen schönen Wald. Der erste Cache zierte sich etwas, entweder sind die Koordinaten etwas ungenau oder die Bäume ließen keine genaue Positionsbestimmung zu. Nachdem wir einmal unnötigerweise ins dichte Nadelgehölz geklettert waren, versuchten wir unser Glück entlang des nahen Trampelpfades und wurden (wer hätte das gedacht…?) prompt fündig.

Schnell ging es weiter, es warteten noch fünf weiter Dosen dieser Reihe auf uns. Die folgenden konnten alle schnell gefunden und geloggt werden. Hier wäre zu erwähnen, dass die Dosen eher Standard sind, die Gegend aber echt super ist. Klare Empfehlung also von unserer Seite.

Unterwegs konnten wir dann noch den zuvor gelösten Mysterie „Bankraub in Eichenau“ eingesammelt werden. Hier konnte das knifflige Versteck von meiner größeren Begleiterin nach einiger Analyse der umliegenden Baumstümpfe schnell entdeckt werden.

Alles in allem mal wieder ein toller Ausflug durch die schöne (und nahe gelegene) Natur.

TftCs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.